Neuigkeiten | Gemeinde Dienstleistungsverband Region Amstetten

„Energietrend 2018“ geht an das Landesklinikum Mauer

Weil Mobilität nicht fossil sein muss – das Landesklinikum Mauer setzt auf Radfahren und E-Mobilität

Seit 2007 wird vom Gemeinde Dienstleistungsverband Amstetten (GDA) der „Energietrend“ verliehen. Ausgezeichnet werden Klimaschutzmaßnahmen von Gemeinden, Unternehmen und Privatpersonen mit besonderer Vorbildwirkung. Der „Energietrend 2018“ ging an das Landesklinikum Mauer.

Auf dem 95 ha großen Areal des Landesklinikums Mauer sind rund um die Uhr verschiedenste Elektrofahrzeuge unterwegs, deren Einsatzgebiet vom PatientInnen- und Medikamententransport bis hin zur Grünraumpflege reicht. Viele Strecken werden auch mit den mehr als 180 betriebsbereite Fahrrädern zurückgelegt. Nicht nur im Klinikareal wird auf das Fahrradfahren großen Wert gelegt, auch die Mitarbeiter radeln fleißig zur Arbeit. So liegt das Landesklinikum Mauer niederösterreichweit auf dem ersten Platz bei der Aktion „Radelt zur Arbeit“. Seit Jahresbeginn haben die Mitarbeiter über 22.000 Fahrradkilometer zurückgelegt. Rund 1.700 km hat der Kfm. Direktor Robert Danner zu dieser erfreulichen Bilanz beigesteuert.

Er nahm den „Energietrend 2018“ von GDA Obmann LAbg. Anton Kasser entgegen: „Für mich ist diese Auszeichnung eine besondere Ehre weil es zeigt, dass das was in vielen europäischen Großstädten weit verbreitet ist auch bei uns in ländlichen Regionen möglich ist.“, so Direktor Robert Danner, der den über 700 Mitarbeitern ein gutes Vorbild sein möchte und sich sehr für ein ressourcenschonendes Umweltmanagement einsetzt.

Für GDA Obmann Labg. Bgm. Anton Kasser ist das Landesklinikum Mauer ein würdiger Preisträger. „Vielleicht trägt auch das Ambiente am Areal - immerhin ist das Landesklinikum Mauer das größte, noch erhaltene Jugendstilensemble Mitteleuropas - dazu bei, das hier derart sorgsam mit Ressourcen umgegangen wird. Neben dem Radfahren und der Elektromobilität erzeugt das Landeskrankenhaus Strom mittels einer neu installierten Photovoltaikanlage und legt Wert auf regional erzeugte Lebensmittel, die in der Klinikküche verarbeitet werden. Ein Betrieb der Nachhaltigkeit ganzheitlich lebt und somit verdient mit dem ‚Energietrend‘ ausgezeichnet wird“, so Kasser.