Pressefoto_KLAR!_Vorstellung_20200716.png
GDA Obmann Kasser, Modellregionsmanagement Danner und Willim, GDA Obmann Stellvertreterin Zebenholzer

Die KlimawandelAnpassungsmodellregion Amstetten

Im Zeitraum von Juli 2022 bis Juni 2025 werden die Maßnahmen der ersten Weiterführungsphase der KLAR! Amstetten umgesetzt.
Maßnahmen zur Vorbereitung auf den Klimawandel sind vielseitig.
So können es handfeste Dinge wie Trinkbrunnen oder Ortskernbegrünungen oder auch eher theoretische Projekte wie die Vorbereitung unseres Wassernetzes auf die stärkere Nachfrage bis zum Jahr 2050 sein.
Viele Tätigkeiten wie diese sind Investitionen, von welchen die Menschen in der Region zukünftig profitieren werden!

Danke an alle die mitwirken, wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

KLAR! Videobotschaften

Welche Maßnahmen kann eine Gemeinde setzen, um die Wasserversorgung in Trockenzeiten zu sichern? Vor welche Herausforderungen stellt der Klimawandel die Landwirtschaft? Wie viele Hitzetote gibt es jährlich in Österreich und wie kann man die Bevölkerung vor Hitze schützen? Dies sind nur einige der Themen, die die KLAR!-Regionen beschäftigen. Aus diesem Grund holte die KLAR!-Serviceplattform Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus fünf verschiedenen Fachbereichen vor die Kamera, um drängende Fragen der KLAR!-Regionen zu beantworten.


News der KLAR! und KEM Region Amstetten

20221118_Lehrgang_Gruenraeume_Kastenhofer_Soyoye-Rothschaedl_Kasser_Hannauer_Frischenschlager_cGDA.jpg

Grünräume - gewusst wie!

Lehrgang ökologische Grünraumpflege in der Regio...

Seitenstetten-Royer-1.jpg

Wer nichts weiß, muss alles essen!

Hannes Royer, Obmann des Vereins „Land schafft L...

cGDA_20221129_Vorsorgecheck_Naturgefahren_Strengberg.jpg

Wie gut sind wir vorbereitet?

„Vorsorgecheck Naturgefahren im Klimawandel“ i...

20221123_Energietrend2022_Ertl_Winklarn.jpg

GDA verleiht „Energietrend 2022“

Photovoltaik, Fernwärme & E-Mobilität - Ertl und...

EEG_Zeillern_Gemeinderat_Kasser3.jpg

Jetzt mitmachen: Gemeinsam Strom erzeugen, verbrauchen und teilen!

„Erneuerbare Energiegemeinschaften“ waren Them...

20221013_PV&EEG_Weistrach_Payrleitner_Pittersberger_Hirsch_Brunmayr_Willim_cGDA.jpg

Erneuerbare Energiegemeinschaft: ein Beitrag zur Energiewende!

Informationsveranstaltung in Weistrach

Organisatorenteam des Ferschnitzer EMIL-Infoabends_(c)noe.regional.jpg

Alles EMIL in Ferschnitz!

Elektromobilität im ländlichen Raum

klimafreundlich mobil und fit in Sonntagberg

Mobilitätswoche 2022


Veranstaltungstipps


KLAR! Regionen in Österreich

Abhängig von den geographischen, geologischen und sozio-ökonomischen Rahmenbedingungen sind Österreichs Regionen auf unterschiedliche Weise von den Auswirkungen des Klimawandels betroffen. Während manche Regionen vermehrt von Trockenheit betroffen sein werden, leiden andere unter steigender Betroffenheit durch lokale Starkniederschläge. Regionen können aber auch vom Klimawandel profitieren. So können mildere Temperaturen in alpinen Regionen ein neues Potenzial für den Sommertourismus („Sommerfrische“) entfalten oder Weinbau in Gebieten ermöglichen, wo das vorher nicht möglich war.

KLAR! Der Weg der KLAR! Region

Mit dem KLAR!-Pilotprogramm werden Regionen gefördert, die sich in den nächsten Jahren gezielt und strukturiert mit den Möglichkeiten zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels auseinandersetzen wollen. Der Klima- und Energiefonds unterstützt diese Bemühungen durch ein mehrstufiges Programm:

  • Phase 0: Antragstellung und Grobkonzept
  • Phase 1: Erstellen eines regionalen Anpassungskonzepts und Durchführen von Bewusstseinsbildungsmaßnahmen
  • Phase 2: Umsetzung der Maßnahmen zur Anpassung, wie im regionalen Anpassungskonzept vorgesehen
  • Phase 3: Weiterführung, Disseminierung und Monitoring in den KLAR!-Regionen

Wetter
...ist der momentane Zustand der Atmosphäre zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Ort.

Witterung 
... ist der Charakter des Wetters über einige Tage oder eine Jahreszeit hinweg.

Klima
... ist der Durchschnitt aller Wettererscheinungen an einem Ort oder einer Region über einen längeren Zeitraum von mind. 30 Jahren.