Werken | Gemeinde Dienstleistungsverband Region Amstetten

Werken


Beim Heimwerken machen Männer manchmal Müll in Mengen - das muss aber nicht so sein!

Vermeid-Tipps zum Thema "Werken"

VERMEIDEN BEGINNT BEIM WOHNUNGSUMBAU
Erst der Plan - dann gemma's an!
Gerade bei Anstrichen, Dichtungsmassen, Farben und Lacken wandert Überflüssiges kiloweise zur Problemstoffsammlung. Gut geschätzt ist da schon halb gespart! Wer vor Baubeginn eine genaue Mengenabschätzung vornimmt, spart sich Geld und Ärger.
VERMEIDEN BEGINNT BEIM HEIMWERKEN
"Waun'as nua aushoit, da Werkzeug!"
Über Qualität lässt sich vortrefflich streiten. Zumindest so lange, bis das Ding kaputt gegangen ist. Dann heißt es "raunz nicht, kauf' was Neues ...". Ob es da nicht manchmal billiger käme, gleich ein teureres Gerät anzuschaffen?
VERMEIDEN BEGINNT BEIM AUSSCHÄUMEN
PU - anstrengend für die Umwelt!
Wer im Treibhaus sitzt, sollte nicht mit Poly-Urethan schäumen! Beim Aushärten flüchten die enthaltenen FCKW's nämlich nach oben und zerstören die Ozonschicht. Ideal wäre es, Fenster und Türen mit Hanf und Stroh zu befestigen. Aber auch Schäume auf CO2-Basis sind eine Alternative ...
VERMEIDEN BEGINNT BEIM WASSERLACK
Eine gute Lösung!
Streichen Sie doch Nitro- und Kunstharzverdünnung von Ihrem Einkaufszettel! Lacke auf Wasserbasis sind für die allermeisten Anwendungen eine sinnvolle und umweltfreundlichere Alternative. Lassen Sie sich im Fachgeschäft beraten.