Eine Klimawandel-Anpassungsmaßnahme der KLAR! Amstetten Nord

Klimafitte Obstbäume für die Moststraße

Die vielen regionalen uralten Apfel- und Birnensorten in den Streuobstwiesen an der Moststraße sind ein Juwel der regionalen Kulturlandschaft. Gemeinsam mit der Moststraße ruft das Management der KLAR! Amstetten auf Obstbäume klimafit zu machen!

Das Klima ändert sich auch im Mostviertel. Bis zu 1,9 Grad und maximal 12 Hitzetage mehr. Eine veränderte Vegetationsperiode für Pflanzen aber auch bis zu 7 Regentage mehr. Das prognostiziert die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) für die Region.
Die alten Obstbäume sind an die typischen Klimabedingungen der Region angepasst. Veränderungen durch den Klimawandel kommen nun vergleichsweise schnell, was kranken, schwachen und schlecht angepassten Bäumen zu schaffen macht. Geschwächte Bäume sind außerdem ein leichtes Opfer für neu auftretende Schädlinge und Krankheitserreger.
Das KLAR!-Programm erlaubt uns früh mit der Anpassung an den Klimawandel zu starten. Maßnahmen wie diese haben einen Mehrwert für die Region und zukünftige Generationen!“ – so GDA-Obmann LAbg. Bgm Anton Kasser.
Gemeinsam mit Expertinnen und Experten konnten Moststraße und Klimawandel-Anpassungsmodellregion nun einen Leitfaden zur klimafitten Auswahl, Pflanzung und Pflege für Obstbäume erstellen. Die wichtigste Erkenntnis daraus: Regionale Sorten kommen durch gute Pflege sehr gut mit dem Klimawandel zurecht. Schwerer tun sich gezüchtete, hybride Sorten aus dem Ausland. Wichtig ist es die Vielfalt der Sorten zu erhalten und nicht auf ein paar wenige, besonders robuste Sorten zurückzugreifen.
Obfrau der Moststraße Michaela Hinterholzer betont: „Es geht nicht immer um die Quantität an gepflanzten Obstbäumen, sondern vor allem um die Qualität. Besonders die Pflege, der Standort und die Umfeldbedingungen sind beim Pflanzen enorm wichtig und garantieren Langlebigkeit.“

003 - Obstsortenbestimmung - 9843.jpg
v.l.n.r.: Sabine Lagler, Hans Kiessling, Martin Artner, Projektleiter Klemens Willim, Projektleiterin Maria Haider, Günter Kirner, Hans Redl, Helmut Rücklinger, Franz Lumesberger, Franz Huber, Pomologin Gerlinde Handlechner, Bgm. LAbg. Anton Kasser, Pomologin Martina Schmidthaler, Moststraße-Geschäftsführerin Maria Ettlinger
004 - Obstsortenbestimmung - 9858.jpg
v.l.n.r.: Projektleiterin Maria Haider (Moststraße), Projektleiter Klemens Willim (KLAR!-Management), Bgm. LAbg. Anton Kasser, Moststraße-Geschäftsführerin Maria Ettlinger

Wie man einen Obstbaum klimafit macht:

Eine kleine Pflanz- und Pflegeanleitung für alle die einen regionalen Obstbaum setzen.
Da sich das Klima in den kommenden Jahren stark ändern wird ist es besonders wichtig die jungen Obstbäume standortgerecht auszuwählen, richtig zu pflanzen und auch danach achtsam zu pflegen. 
Wie einfach dies gelingt erfährt man im neuen Folder er Klimawandel-Anpassungsmodellregion Amstetten, der gemeinsam mit Expertinnen und Experten und der Leader Region Tourismusverband Moststraße erarbeitet wurde.
Ein Projekt von und mit:

GDA_Logo_Quadrat_volltransparent.png
Gemeinde Dienstleistungsverband Region Amstetten für Umweltschutz und Abgaben
KLARLogo_transparent.png
Klimawandel-Anpassungsmodellregion Amstetten
Logo_Moststraße.png
LEADER Region Tourismusverband Moststraße
logo_gockl.at.png
www.gockl.at

Management Klimawandel-Anpassungsmodellregion Amstetten Nord
Klemens Willim
07475/53340-211
0676/7481356
willim@gda.gv.at

LEADER-Region Tourismusverband Moststraße
Maria Ettlinger, MA
Mostviertelplatz 1/1/4
3362 Öhling
presse@moststrasse.at
www.gockl.at